Polizei, Kriminalität

Unfallverursacher nach Fahrerflucht ermittelt

09.10.2018 - 15:06:41

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Unfallverursacher nach ...

Wassenberg - Sachbearbeitern des Verkehrskommissariats der KPB Heinsberg gelang es, den Verursacher eines Verkehrsunfalls zu ermitteln, bei dem am 1. September 2018 ein 8-jähriges Kind verletzt wurde. (Wir informierten darüber mit Polizeibericht Nr. 246 von Montag, 3. September 2018). Der Unfall ereignete sich damals gegen 17 Uhr auf der Jülicher Straße. Zwei 8- und 10-jährige Jungen waren mit ihren Fahrrädern auf der Straße Am Mühlenkamp unterwegs und wollten an der Einmündung Jülicher Straße geradeaus weiter auf einen dortigen Radweg fahren. Beim Überqueren der Jülicher Straße wurde der 8-Jährige von einem silbernen Pkw mit Heinsberger Kennzeichen erfasst. Der Fahrer hatte damals angehalten, abgefallene Fahrzeugteile und Teile des Kinderfahrrades aufgehoben und war davon gefahren, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Anhand von Zeugenaussagen und der Auswertung der Unfallspuren konnten die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats jetzt den Unfallverursacher ermitteln. Es handelt sich um einen 50-jährigen Mann aus dem Kreis Heinsberg. Bei einer ersten Anhörung räumte der Mann ein, am Unfall beteiligt gewesen zu sein. Er wird sich nun vor Gericht für seine Tat verantworten müssen.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de