Polizei, Kriminalität

Unfallfluchten auf Supermarktparkplätzen

07.08.2018 - 15:51:54

Polizei Düren / Unfallfluchten auf Supermarktparkplätzen

Jülich/Niederzier - Am vergangenen Freitag (03.08.2018) musste eine Autofahrerin aus Jülich einen Schaden an ihrem Pkw feststellen. Ähnlich erging es einem Mann aus Niederzier, dessen Wagen am Samstag (04.08.2018) beschädigt wurde. Die Verursacher werden nun polizeilich gesucht.

Eine 67 Jahre alte Jülicherin hatte ihren Wagen, einen weißen Ford Fiesta, am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz der Netto-Filiale an der Großen Rurstraße in Jülich geparkt. Vermutlich in der Zeit zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr muss ein anderes Fahrzeug das parkende Auto beschädigt haben, denn bei ihrer Ankunft zu Hause bemerkte die 67-Jährige einen deutlich sichtbaren Schaden an Stoßstange und Kotflügel vorne rechts. Die Höhe des Schadens wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Da sich die Seniorin sicher ist, während ihrer Fahrt selbst keinen Unfall verursacht zu haben, bleibt nun die Suche nach Zeugen, die ein Unfallgeschehen auf dem besagten Parkplatz wahrgenommen haben.

Einen Tag später brachte auch ein 56-Jähriger aus Niederzier eine Verkehrsunfallflucht zur Anzeige. Er hatte am Samstagvormittag gegen 11:00 Uhr auf dem Parkplatz "Neue Mitte" in Niederzier geparkt. Kurze Zeit später wurde er auf frische Beschädigungen an der vorderen Stoßstange seines grauen Toyota Yaris aufmerksam, die von einem bislang unbekannten Fahrzeug verursacht worden sein müssen. Auf schätzungsweise 1000 Euro beläuft sich die Schadenssumme in diesem Fall.

Hinweise auf die Unfall verursachenden Fahrzeuge sowie deren Insassen nimmt der zuständige Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats in Jülich unter der Telefonnummer 02421 949-5233 entgegen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei unter der Nummer 02421 949-6425 jederzeit zu erreichen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...