Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NRW, Kriminalität

Unfallflucht - Überwachungskamera zeichnet Parkrempler auf

02.01.2020 - 13:41:25

Polizei Gütersloh / Unfallflucht - Überwachungskamera zeichnet ...

Gütersloh - Halle (MS) - Montagmorgen (30.12., 09.15 Uhr) beschädigte eine zunächst unbekannte Fahrerin beim Einparken auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Gartenstraße mit ihrem VW Golf den Ford Mondeo eines 32-jährigen Mannes aus Halle. Der 32-Jährige bemerkte die frische Beschädigung nach seinem Einkauf. Die VW-Fahrerin hatte sich vom Unfallort entfernt ohne ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen.

Der Unfall wurde durch die Videoüberwachung des Lebensmittelmarktes aufgezeichnet. Ermittlungen führten zu einer 64-jährigen Hallerin gegen die ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4481911 Polizei Gütersloh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

NRW: Falsche Polizisten erbeuten 11,2 Millionen Euro Falsche Polizisten haben in Nordrhein-Westfalen in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres rund 11,2 Millionen Euro erbeutet. (Polizeimeldungen, 16.01.2020 - 08:21) weiterlesen...

NRW-Innenminister fürchtet Anstieg bei Messer-Kriminalität Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) warnt vor einem weiteren Anwachsen sogenannter Messer-Kriminalität. (Polizeimeldungen, 16.01.2020 - 00:01) weiterlesen...

Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen CDU-Kommunalpolitiker Im Fall des Kölner CDU-Kommunalpolitikers, der Ende Dezember einen 20-Jährigen angeschossen hat, prüft die Staatsanwaltschaft Köln seit Dienstag, ob der Schütze aus rassistischen Motiven gehandelt hat. (Polizeimeldungen, 14.01.2020 - 18:21) weiterlesen...

Anti-Terror-Razzien: Keine konkrete Anschlagsgefahr Bei den Durchsuchungen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in vier Bundesländern haben die Behörden am Dienstagmorgen keine konkrete Anschlagsgefahr festgestellt. (Polizeimeldungen, 14.01.2020 - 10:21) weiterlesen...

Staatsgefährdende Gewalttat: Razzien in vier Bundesländern In mehreren Bundesländern sind am Dienstagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat durchgeführt worden. (Polizeimeldungen, 14.01.2020 - 07:30) weiterlesen...

NRW: Zahl der Missbrauchsfälle und Kinderpornoverfahren legt zu Die Zahl der bekannt gewordenen Fälle von Kindesmissbrauch ist im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen um 15,8 Prozent gestiegen. (Polizeimeldungen, 13.01.2020 - 05:26) weiterlesen...