Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

+++Unfallflucht++Rad gegen PKW+++Einsatz in Karben+++

14.02.2020 - 15:06:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

Friedberg - >Karben: Feuerwehr und Polizei im Einsatz

In der Bahnhofstraße im Ortsteil Groß-Karben hat es gegen 12 Uhr einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei gegeben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war es zuvor in der Küche eines Mehrparteienhauses zu einer sogenannten Fettexplosion gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Es kam für die Dauer des Einsatzes zu Verkehrsbehinderungen.

+++

>Altenstadt: Geparkten Audi A3 angefahren

Ihren weißen Audi parkte eine 32-jährige Altenstädterin am Mittwoch (12. Februar) zwischen 01:30 und 11:45 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Straße Die Weidenbach. Bei der Rückkehr zum PKW bemerkte sie Dellen und Kratzer an der rechten Fahrzeugtür. Der Verursacher hatte sich jedoch aus dem Staub gemacht. Daher suchte sie im Anschluss eine Polizeidienststelle auf und erstattete Anzeige. Anhand der Spurenlage vermuten die Ermittler, dass der Schaden durch einen anderen Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Austeigen verursacht worden sein könnte. Der hinterlassene Schaden beträgt circa 750 Euro. Hinweise an die Polizei in Büdingen, Tel: 06042/96480.

+++

>Bad Vilbel: Zusammenstoß zwischen Rad und PKW

Am Donnerstag (13. Februar) befuhr ein aus Frankfurt stammender 49-jähriger Radfahrer die Homburger Straße in Richtung Kasseler Straße; nach derzeitigem Kenntnisstand nutzte er dazu den Gehweg an der linken Straßenseite. Beim Überfahren eines dortigen Stichweges (ebenfalls Homburger Straße), welcher zum Rewe-Markt führt, prallte er gegen einen auf diesem wartenden silbernen Audi eines 50-jährigen Frankfurters. Daraufhin kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich leicht.

+++

Tobias Kremp (Pressesprecher)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4520651 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de