Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Unfallflucht nach Bremsmanöver

25.06.2020 - 12:32:00

Polizei Paderborn / Unfallflucht nach Bremsmanöver

Paderborn - (mh) Nach einem Verkehrsunfall mit Flucht auf der Warburger Straße in Paderborn sucht die Polizei nach dem männlichen Fahrer eines weißen Seat Leons mit PB-Kennzeichen.

Der Fahrer soll am Dienstag gegen 17.00 Uhr stadteinwärts mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein und bereits vor dem Unfall auffällig oft die Fahrspuren gewechselt haben. Auf Höhe der Abbiegespur zum Vogeliusweg überholt er den 54-jährigen Fahrer eines Volkswagens zunächst verbotswidrig auf der rechten Fahrbahn, zog dann im Anschluss auf die linke Fahrspur vor den VW und bremste stark ab. Der 54-Jährige wich nach links auf die Abbiegefahrbahn zum Vogeliusweg aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden und touchierte dort den VW Polo einer wartenden 53-Jährigen.

Der weiße Seat Leon setzte seine Fahrt im Anschluss fort, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Der Fahrer wird als etwa 25 bis 30 Jahre alt und dunkelhaarig beschrieben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall oder zum Seat Leon geben können, werden gebeten, sich über die Telefonnummer 05251-3060 zu melden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4633990 Polizei Paderborn

@ presseportal.de