Obs, Polizei

Unfallflucht in Dörpe - weißer Transporter gesucht

09.11.2018 - 09:41:33

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Unfallflucht in ...

Coppenbrügge - In der vergangenen Nacht kam es auf der Landesstraße 422 in der Ortsdurchfahrt Dörpe zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der drei Fahrzeuge beteiligt waren und der mutmaßliche Unfallverursacher anschließend mit dem stark beschädigten Fahrzeug flüchtete.

Kurz vor 01.00 Uhr hörte ein Anwohner an der Dörper Straße ein lautes Knallen. Als er auf die Straße schaute, sah er einen Transporter / Kastenwagen auf der Landesstraße in Richtung Coppenbrügge wegfahren. Auf der Straße erkannte er zwei stark beschädigte Fahrzeuge. Die Polizei wurde informiert.

Die Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad Münder rekonstruierte den Unfall. Demnach ist der jetzt flüchtige Transporter von Eldagsen kommend durch Dörpe gefahren. Auf Höhe der Haus-Nr. 55 prallte der Kastenwagen mit dem rechten Frontbereich mit großer Heftigkeit gegen das Heck eines am Fahrbahnrand abgestellten VW Polo. Der VW Polo wurde durch die Wucht des Anstoßes fast 15 Meter weit weggeschleudert und gegen einen davor geparkten Skoda Fabia geschoben.

An den Fahrzeugen entstanden hohe Sachschäden. Obwohl der verursachende Transporter nur bedingt fahrbereit sein dürfte, setzte der unbekannte Fahrer die Fahrt mit diesem Fahrzeug in Richtung Coppenbrügge fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Nach ersten Ermittlungen aufgrund vorgefundener Fahrzeugteile müsste es sich bei dem gesuchten Wagen um einen weißen Daimler / Mercedes Transporter (Sprinter, Vito, V-Klasse) handeln. Der Kastenwagen dürfte insbesondere rechtsseitig im Frontbereich erheblich beschädigt sein.

Möglicherweise wurde der beschädigte Wagen irgendwo abgestellt.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Münder unter der Tel.-Nr. 05042/9331-0 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57895.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Jens Petersen Telefon: 05042/9331-173 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de