Polizei, Kriminalität

Unfallaufnahme gestört

12.12.2017 - 16:07:04

Polizei Düren / Unfallaufnahme gestört

Düren - Ein 49 Jahre alter Mann aus Düren behinderte Polizisten am Montagabend derart bei der Ausübung ihrer Maßnahmen, dass er in Gewahrsam genommen werden musste.

Gegen 17:00 Uhr ereignete sich im Bereich der Einmündung der Hans-Brückmann-Straße/Arnoldsweilerstraße ein Verkehrsunfall, zu dessen Aufnahme ein Streifenwagen entsandt wurde. Die Beamten trafen am Unfallort auf die Beteiligten sowie deren auf der Fahrbahn stehende Pkw.

Da der Unfallhergang nicht sofort eindeutig zu klären war, mussten die Fahrzeuge zunächst in ihren Positionen verbleiben. Im Zuge der weiteren Unfallaufnahme erschien ein Mann an der Unfallstelle, der die Beamten anschrie und ihnen vorwarf, falsche Maßnahmen zu treffen. Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um den 49-jährigen Vater einer Unfallbeteiligten handelte.

Er war augenscheinlich nicht einverstanden mit dem Vorgehen der Polizisten, lief trotz mehrmaliger Ermahnung wiederholt auf der Fahrbahn herum und gefährdete hierdurch nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Nicht nur, dass er die Aufforderung, auf dem Gehweg zu warten, ignorierte, vielmehr versuchte er auch, den Wagen seiner Tochter wegzufahren. Mehrfach wurde dem Vater ein Platzverweis ausgesprochen, dem er nicht nachkam.

Um eine ordnungsgemäße Unfallaufnahme gewährleisten zu können und die Gefahr für den Störer selbst und andere Personen abzuwenden, wurde der Dürener in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache gebracht. Nachdem die Maßnahmen an der Unfallstelle abgeschlossen waren, konnte er entlassen werden. Den Aufenthalt auf der Polizeiwache nutzte er allerdings, um einen Beamten mehrfach zu beleidigen. Gegen den 49-Jährigen wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!