Polizei, Kriminalität

Unfall mit E-Scooter offenbart im Nachhinein mehrere Verstöße

08.09.2019 - 14:01:17

Polizei Bochum / Unfall mit E-Scooter offenbart im Nachhinein ...

Bochum - Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, 6. September, ist ein 28-jähriger E-Scooter-Fahrer in Bochum-Langendreer leicht verletzt worden.

Gegen 15.20 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Unterstraße/Alte Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 84-jährigen Bochumer Autofahrerin und einem 28-jährigen E-Scooter-Fahrer.

Der 28-jährige Bochumer benutzte nach derzeitigem Ermittlungsstand verbotswidrig den Gehweg und in der Verlängerung die dem Fußgängerverkehr vorbehaltene Fußgängerfurt. Dort überquerte er die Fahrbahn. Hier erfasste ihn die links abbiegende Pkw-Fahrerin. Die Lenkstange des E-Scooters brach bei dem Zusammenstoß und der Elektro-Rollerfahrer verletzte sich bei dem anschließenden Sturz. Eine RTW-Besatzung brachte ihn ins Krankenhaus.

Ein durchgeführter Drogenvortest bei dem 28-Jährigen schlug an. Eine Blutprobe wurde ihm entnommen. Der E-Roller verfügte nicht über das erforderliche Versicherungskennzeichen und hatte keine KBA-Zulassung. Deswegen wurde das Gefährt sichergestellt. Nun erwartet den Fahrer des E-Rollers ein umfangreicheres Ermittlungsverfahren.

Zeugen des Unfalls können sich während der Geschäftszeiten beim Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0234 909-5205 melden.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Frank Lemanis Telefon: 0234 909-1020 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de