Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

++Unf?lle auf BAB 28 im Berufsverkehr++

08.10.2020 - 15:32:36

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / ++Unf?lle auf ...

Oldenburg - Am 08.10.2020 gegen 07:00 Uhr kam es zun?chst zu einem Verkehrsunfall auf der A 28 Richtung Leer im Bereich der Anschlussstelle Eversten. Ein 41-j?hriger Fahrzeugf?hrer kam mit seinem Pkw nach dem ?berholen des Lkw eines 63-J?hrigen aus bislang unbekannter Ursache pl?tzlich ins Schlingern. Der Fahrer verlor die Kontrolle und kreuzte noch vor dem Lkw quer ?ber die Fahrstreifen nach rechts in die Au?enschutzplanken, wo der Pkw einschlug. Anschlie?end prallte er wieder zur?ck auf den Hauptfahrstreifen und stie? dort mit dem gerade ?berholten Lkw zusammen. Dadurch wurde der Pkw noch in die Mittelschutzplanken geschleudert und kam als Totalschaden entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem ?berholfahrstreifen zum Stehen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die Berufsfeuerwehr Oldenburg sicherte die Unfallstelle zun?chst ab. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in H?he von ca. 7.000 EUR. Aufgrund der Einschl?ge in die Schutzplanken wurde die Fahrbahn stark verunreinigt und musste durch die Autobahnmeisterei Oldenburg gereinigt werden. Der Verkehr konnte einspurig ?ber den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigef?hrt werden. Es bildete sich schnell ein ca. sechs Kilometer langer R?ckstau, der zur?ck bis zum Autobahnkreuz Oldenburg-Ost reichte.

In diesem R?ckstau kam es zu einem Folgeunfall. Ein 29-j?hriger Fahrzeugf?hrer wollte sich mit seinem Pkw im Autobahnkreuz in den sich stauenden Verkehr auf der A 28 einf?deln und fuhr in den toten Winkel vor eine Sattelzugmaschine (Fahrer 26 Jahre), so dass es zum Zusammensto? kam. Hierbei wurden keine Personen verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 EUR. Beide Unfallverursacher erwartet jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland PK BAB Oldenburg Telefon: +49(0)4402-933 115 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4728724 Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

@ presseportal.de