Polizei, Kriminalität

Uneinsichtiger Jugendlicher

26.03.2017 - 16:21:48

Polizeipräsidium Westpfalz / Uneinsichtiger Jugendlicher

Kaiserslautern - Aufgrund familiärer Probleme warf ein Vater seinen 18-jährigen Sohn vor ein paar Tagen aus dem Haus und erteilte ihm auch ein Hausverbot. Da der Junior mit dieser Entscheidung allerding nicht einverstanden war, versuchte er gestern Abend durch ein Fenster in das elterliche Anwesen zu gelangen. Daraufhin verständigte der Vater die Polizei. Nachdem ein eingehendes Gespräch mit dem Eindringling geführt und ein Platzverweis erteilt wurde, verließen sowohl die Polizei als auch der Störenfried die Örtlichkeit. Seine Einsicht hielt aber nicht lange an - ein paar Minuten später tauchte er wieder an seinem Elternhaus auf. Da er weder auf den Vater, noch auf das bereits involvierte Jugendamt, noch die Polizei hörte, verbrachte er den Abend bzw. die Nacht nicht wie gewünscht in seinem Elternhaus sondern in polizeilichem Gewahrsam.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!