Polizei, Kriminalität

...und wieder Unfallfluchten

27.10.2017 - 11:56:44

Polizei Marburg-Biedenkopf / ...und wieder Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf - ...und wieder Unfallfluchten

1. Niederklein - Lastwagen beschädigt Zaun

Nach Zeugenaussagen beschädigte ein Lastwagen bei einem Wendemanöver einen Zaun. Der Lastwagen fuhr rückwärts dagegen. Der Unfall war am Donnerstag, 26. Oktober, um kurz nach 15 Uhr im Homberger Weg. Nach dem Wenden fuhr der Lastwagen Richtung Schweinsberg davon. Möglicherweise bemerkte der Fahrer die Kollision mit dem Zaun nicht. Am Zaun entstand ein Schaden von 1500 Euro. Wer kann nähere Hinweise zu dem Lastwagen geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

2. Fronhausen-Holzhausen - Kollision mit Betonpfosten

Donnerstagmorgen, 26. Oktober, gegen 09.30 Uhr, bemerkte der Besitzer des Anwesens Am Lindenring 1 die Beschädigung am Betonpfosten seines Gartenzauns. Hinweise auf den Verursacher des Schadens von mindestens 500 Euro fand er nicht. Der mutmaßlich Unfall muss zwischen 12 Uhr am Mittwoch, 25. Oktober und der Entdeckungszeit des Schadens passiert sein. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Marburg - Blauer Zafira beschädigt - Unfallort steht nicht fest

Der Schaden an der hinteren linken Tür beläuft sich auf mindestens 1000 Euro. Der Unfall war am Mittwoch, 25. Oktober, zwischen 14.40 und 15 Uhr. Der betroffene blaue Opel Zafira parkte zunächst vor einem Baumarkt in der Afföllerstraße und direkt anschließend auf dem Parkplatz eines Baustoffhandels in der Siemensstraße. Beim Laden von Waren auf dem Parkplatz in der Siemensstraße bemerkte der Fahrer den frischen Unfallschaden. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich nicht. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

4. Marburg - Ein Baumschutzbügel stand im Weg

Zum wiederholten Mal kam es in der Universitätsstraße zu einer Kollision mit einem Schaden an einem Baumschutzbügel und zum wiederholten Mal flüchtete der Verursacher. Wer einen solchen Bügel beschädigt, verursacht einen Schaden für die Stadt. Wer sich nicht um die Regulierung kümmert und den Unfallort verlässt, der begeht eine Unfallflucht und riskiert seinen Führerschein. Diesmal handelt es sich um eine Unfallflucht, die sich vermutlich zwischen Samstag, 14. Oktober und Montag, 16. Oktober, ereignet hat. Beschädigt wurde der Schutzbügel eines Rotahorns vor dem Anwesen Universitätsstraße 57. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

5. Marburg - Radfahrer streift Auto und fährt weiter

Am Donnerstag, 26. Oktober, kam es gegen 10 Uhr in der Zeppelinstraße beim Parkplatz der Sparkasse zu einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einem roten Pkw der Marke Honda. Der Autofahrer fuhr rückwärts von der Zeppelinstraße auf den Parkplatz. Zeitgleich fuhr der Radfahrer von der Zeppelinstraße kommend hinter dem einparkenden Auto vorbei zur Südbahnhofsbrücke und touchierte dabei den Wagen. Am Honda entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Der Radfahrer überstand die Kollision ohne Sturz und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Hinweises auch in diesem Fall bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!