Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

... und nochmal ein Betrug

25.11.2019 - 14:51:42

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Kirchhain

Im Internet gibt es bereits Warnhinweise über die im Umlauf befindlichen falschen Schreiben angeblich eines Patentamtes, in denen Betrüger Kosten für eine angebliche Patentanmeldung einfordern. Am Wochenende lagen gleich zwei dieser Schreiben im Briefkasten einer Seniorin aus einem Kirchhainer Ortsteil. Beide Briefe waren an die Frau adressiert und mit einem Absender aus München versehenen. Im Kopf befand sich farblich das Logo eines tatsächlich existenten Patentamtes. Angeblich stammen die Schreiben von der Hauptabteilung Marken und Design. Die Schreiben wirkten wegen der Gesamtaufmachung sehr offiziell, echt und amtlich. Inhaltlich geht es um die Forderung von in diesem Fall jeweils 698 Euro für eine Patentanmeldung. Spätestens die für die geforderte Sepa-Überweisung angegebene IBAN für ein Konto im Ausland, in diesem Fall in Polen entlarvt das Schreiben als nicht echt und damit als Betrugsversuch. Glücklicherweise ging die Kirchhainerin nicht darauf ein.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4449646 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

@ presseportal.de