Polizei, Kriminalität

Und das geschah auch noch......

31.03.2018 - 10:21:28

Polizei Gütersloh / Und das geschah auch noch......

Gütersloh - Rheda-Wiedenbrück (VT) In den frühen Morgenstunden des Karfreitags erlebten die Polizeibeamten der Polizeiwache Rheda - Wiedenbrück einen Sachverhalt, der nachfolgend 5 Strafanzeigen, eine Führerscheinasservierung, die Auffindung von Betäubungsmitteln und zwei Blutproben beinhaltete:

Ein 26jähriger polnischer Mitbürger stand mit seinem Seat Cordoba in Rheda - Wiedenbrück an der Oelder Straße in einer Parkbucht; eine Überprüfung ergab, dass er eine geringe Menge Betäubungsmittel mit sich führte. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Die Beamten untersagten ausdrücklich die Fahrt unter dem Einfluss von diesen Mitteln. Der angetroffene Benutzer habe einen geeigneten Fahrer zu besorgen, zumal er selber keinen Führerschein besitzt.

Dieser neue Fahrer stellte sich kurze Zeit später auf der Wache vor und erhielt den sichergestellten Fahrzeugschlüssel, da er einen verkehrstüchtigen Eindruck machte.

Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte später, wie der Seat auf der Hauptstraße mit Ausfallerscheinungen bewegt wurde. Hier konnte sodann festgestellt werden, dass der neue Fahrer (27 Jahre, ebenfalls polnische Nationalität) ebenfalls unter dem Einfluss von mehreren Betäubungsmitteln den PKW lenkte. Anzeigen 2 + 3 gegen den Fahrer und Halter waren die Folge. Der Führerschein des neuen Fahrers wurde nach einer Blutprobe sichergestellt.

Auf der Wache konnten in der Bekleidung diverse Plastikbeutel mit Betäubungsmitteln gefunden werden. Hierzu wurde Anzeige 4 gefertigt. Anschließend konnte festgestellt werden, dass der Seat von der Kontrollstelle wegbewegt wurde. Insofern wurde die Halteranschrift in Verl angefahren: Dort konnte der 26jährige Pole (ohne Fahrerlaubnis; Anzeige 1) als Fahrer angetroffen werden. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gefertigt.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!