Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein - Zeugen gesucht

12.02.2020 - 16:01:28

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Unbekannte brechen in ...

Dormagen - Zwischen Montagmittag (10.02.), 12:00 Uhr, und Dienstagabend (11.02.), 18:30 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Dorfstraße in Hackenbroich ein. Die Diebe hatten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt und im Haus Teile des Mobiliars durchsucht. Was den Tätern dabei an Beute in die Hände fiel, ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen im Zusammenhang mit dem Einbruch geben können (Telefon 02131-3000).

Eine Möglichkeit sich vor ungebetenem Besuch zu schützen, sind technische Sicherungen. Wohnungsinhaber, die sich im Rahmen der Kampagne "Riegel vor!" informieren lassen möchten, wie sie zum Beispiel ihre Fenster und Türen nachrüsten können, sind eingeladen, an einer Beratung des Kommissariats für Kriminalprävention teilzunehmen. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch (26.02.), um 18 Uhr, im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02131-3000 ist erforderlich.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4518618 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de