Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Umgang mit asbestverdächtigen Platten

29.05.2021 - 09:55:48

St. Ingbert (ots) - Am Freitag, den 28.05.2021, wurde im Rentrischer Weg gemeldet, dass ein Nachbar unsachgemäß mit möglicherweise asbesthaltigen Platten umgehe. Die Nachschau erbrachte, dass der betroffene Grundstückseigentümer vermutlich bereits am Donnerstag ca. 20 qm asbestverdächtige Platten klein geschlagen und diese in Big Bags gefüllt hatte. Der Betroffene selbst erklärte, dass er eine Entsorgungsfirma beauftragt und zuständige Behörden in Kenntnis gesetzt habe. Im eingeleiteten Ermittlungsverfahren wird versucht zu klären, ob diese Platten tatsächlich asbesthaltig waren und somit der Umgang in dieser Form strafbar sein könnte.

Um den falschen Umgang sowie Fehlinterpretationen hierzu zu verhindern und eine fachgerechte Entsorgung sicherzustellen, weist Ihre Polizei auf die Internetseite des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz hin, in dem nützliche Hinweise für die Entsorgung von asbesthaltigen und -verdächtigen Stoffen für die Bürger zur Verfügung gestellt werden. Neben digitalen Informationen ist eine aufschlussreiche Info-Broschüre vorhanden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Ingbert
Kaiserstraße 48
66386 St. Ingbert
Telefon: 06894-1090
E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4b2fcb

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Rechtsextremismus - Hessens Innenminister Beuth: SEK Frankfurt wird aufgelöst. Die Spezialeinheit wird grundlegend umgebaut. Hessens Innenminister Beuth greift nach den rechtsextremen Chats in den Reihen des SEK durch. (Politik, 10.06.2021 - 12:28) weiterlesen...

Organisierte Kriminalität - Nach EuroDutzende Beschuldigte in Deutschland. In Deutschland ist Hessen Schwerpunkt der Aktion - in vielen Fällen geht es um Drogenhandel. Ermittler hören weltweit Verbrecherbanden ab und schlagen dann in 16 Ländern koordiniert zu. (Politik, 09.06.2021 - 04:12) weiterlesen...

Europol - Internationaler Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Und dann schlagen sie in 16 Ländern zu, auch in Deutschland. Und alles begann mit einem Trick. Wie im Thriller: Ermittler hören weltweit Verbrecherbanden ab - und das 18 Monate lang. (Politik, 08.06.2021 - 13:18) weiterlesen...

Verbrechen - Europol: Hunderte Festnahmen nach Mega-Operation. Und das 18 Monate lang. Dann schlagen sie zu, in 16 Ländern. Und alles begann mit einem Telefontrick. Wie im Thriller: Ermittler hören Verbrecherbanden ab. (Politik, 08.06.2021 - 11:08) weiterlesen...

Kriminalität - Festnahmen nach internationaler Razzia gegen Drogenszene. Allein in Deutschland durchsuchen Ermittler über 100 Objekte. Nun werden Details mitgeteilt. Die Operation gegen die Drogenszene war nach Angaben von Europol einzigartig. (Politik, 08.06.2021 - 10:46) weiterlesen...

Kriminalität - Auto-Attacke in Kanada: Rassistisches Tatmotiv möglich. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem rassistischen Hintergrund aus. In Kanada fährt ein Auto auf einen Gehsteig und erfasst fünf Mitglieder einer Familie, nur ein Neunjähriger überlebt. (Politik, 08.06.2021 - 08:12) weiterlesen...