Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Rauchmelder mit Wecker verwechselt

14.01.2018 - 14:01:55

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Rauchmelder mit Wecker verwechselt

Ulm - Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt wurde erstmals gegen 06.30 Uhr auf ein Geräusch aus der Nachbarwohnung aufmerksam. Dies wurde durch sie als ein Wecker gedeutet. Erst fast zwei Stunden später wurden sie richtig hellhörig und erkannten den Rauchmelder. Da auf Klingeln der alarmierten Feuerwehr niemand öffnete, wurde die Wohnungstür aufgebrochen. In der Wohnung war dicker Rauch. Der betrunkene Bewohner hatte tief und fest in seinem Bett geschlafen und nichts mitbekommen. Er war wohlauf. Ursächlich für den Rauch war ein defektes Küchengerät.

+++++++++++++++++++++++++++

Polizeiführer vom Dienst (WE) 0079811 Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!