Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Parken missglückt / Zweimal dasselbe Auto rammte eine Autofahrerin am Mittwoch in Ulm.

15.08.2019 - 11:16:30

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Parken missglückt / Zweimal ...

Ulm - Gegen 20.30 Uhr wollte die Frau ihren Pkw abstellen: Sie fuhr auf einen Parkplatz in der Wörthstraße. Beim Einfahren in die Parkbucht prallte sie gegen einen Audi. Die 58-Jährige setzte zurück um es dann noch einmal zu versuchen. Sie stieß noch einmal gegen den Audi. Eine Zeugin hatte das beobachtet. Sie rief die Polizei. Die kam schnell. Die Beamten hatten den Verdacht, dass die Autofahrerin betrunken ist. Ein Test bestätigte das. Die 58-Jährige kam in ein Krankenhaus. Dort nahm ihr ein Arzt Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille die Autofahrerin tatsächlich intus hatte. Den Führerschein behielten die Polizisten ein. Den angerichteten Sachschaden an den Pkw schätzt die Polizei auf ungefähr 3.000 Euro. Auf die Lenkerin des Renault kommt jetzt eine Strafanzeige zu.

Strafanzeige mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Verlust des Führerscheins, das sind nur Teile der Folgen, die eine Fahrt im Rausch nach sich ziehen kann. Damit kann auch der Verlust des Arbeitsplatzes einhergehen. Und noch mehr. Infos dazu gibt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat auf seiner Homepage unter https://www.dvr.de/presse/dvr-report/2017-01/blickpunkt.html. Deshalb rät die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren zu trennen. Alles andere ist zu gefährlich.

++++1543371

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de