Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Nicht glücklich auf der Insel / Von einer Verkehrsinsel ist am Dienstag in Ulm ein Autofahrer geflüchtet.

19.12.2017 - 17:11:42

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Nicht glücklich auf der Insel ...

Ulm - Wie Zeugen später der Polizei mitteilten, fuhr der Mann mit seinem silberfarbenen Mercedes von der Herrlinger Straße her durch die Einsteinstraße. An der Magirus-Deutz-Straße rammte der A-Klasse-Mercedes die Verkehrszeichen auf einer Insel. Die Verkehrsinsel ist als Hilfe für Fußgänger gedacht, die Straße möglichst ungefährdet zu überqueren. Zum Glück waren in diesem Moment keine Fußgänger auf der Insel. Dafür aber der Mercedes. Trotz des Schadens von Hunderten Euro fuhr der Mann weiter. Erst später hielt er an. Er schaute sich den Schaden an seinem Fahrzeug an. Um den Schaden auf der Insel kümmerte er sich nicht. Darum kümmert sich jetzt die Polizei. Sie sucht nun die Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, die die Verkehrszeichen zur Seite legten, die das Auto oder den Fahrer gesehen haben oder die sonst Hinweise geben können. Die Polizei bittet die Zeugen, sich unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

++++++++++ 2394598

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!