Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Betrügern aufgesessen / Am Dienstag zeigte ein 55-Jähriger einen Betrug in Ulm an.

12.07.2018 - 12:46:46

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Betrügern aufgesessen / Am ...

Ulm - Der Mann bestellte über eine Homepage bei einer Goldscheideanstalt drei Goldmünzen und bezahlte per Überweisung. Weil keine Reaktion erfolgte, rief er bei der Goldscheideanstalt an. Die Mitarbeiter der Anstalt wussten nichts von einer Bestellung. Betrüger würden sich im Internet als die Goldscheideanstalt ausgeben. Die Polizei ermittelt jetzt wer die Betrüger sind.

Hinweis der Polizei: Seien Sie misstrauisch bei verlockenden Angeboten im Internet! Vorsicht ist der beste Schutz vor Betrügern. Lesen Sie die Bewertungen des Anbieters und prüfen sie die Zertifizierungen von Onlineshops sorgfältig. Melden Sie Verdächtiges dem Portalbetreiber oder der Polizei. Die rät: Nutzen Sie in jedem Fall nur sichere und seriöse Zahlungswege.

Sollten Sie dennoch einem Betrüger aufgesessen sein: Speichern Sie alle erhaltenen oder gesendeten E-Mails als Beweis. Machen Sie Bilder von der Internetseite und heben Sie Überweisungsbelege auf. Melden Sie den Betrug bei Ihrer Bank und versuchen Sie so, die Zahlung rückgängig zu machen. Erstatten Sie in jedem Fall Anzeige bei der Polizei!

++++1301008

Dominik Köhler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de