Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(UL) Munderkingen - Autofahrerin auf und davon / Späte Reue zeigte am Sonntag eine Unfallverursacherin in Munderkingen.

07.08.2019 - 13:01:24

Polizeipräsidium Ulm / Munderkingen - Autofahrerin auf und ...

Ulm - Gegen 19 Uhr wollte eine Opelfahrerin auf die B 311 in Richtung Riedlingen auffahren. Dort war bereits ein Fiat unterwegs. Die Frau achtete nicht auf dessen Vorfahrt und fuhr auf die Bundesstraße. Die Fahrzeuge prallten zusammen. Die Lenkerin des Corsa interessierte das wenig: Sie flüchtete. Später zeigte die 49-Jährige Reue: Gegen 22 Uhr kam sie zur Polizei und teilte den Unfall mit. Den Gesamtsachschaden, den sie angerichtet hat, schätzt die Polizei auf ungefähr 7.000 Euro. Auf die Unfallverursacherin kommt nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht zu.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++1491281

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de