Polizei, Kriminalität

(UL) Merklingen - Nichts gesehen, doch gefahren / Bei Merklingen hat ein Autofahrer am Dienstag einen Unfall verursacht.

08.08.2018 - 14:06:54

Polizeipräsidium Ulm / Merklingen - Nichts gesehen, doch ...

Ulm - Der 43-Jährige verließ gegen 10.30 Uhr aus Richtung Stuttgart die Autobahn. An der Landesstraße ist die Ampel zurzeit außer Betrieb. Diese Straße wollte er überqueren. Links neben ihm stand ein Lastwagen. Der verdeckte seine Sicht. Statt nun zu warten fuhr der 43-Jährige langsam los. Mit seinem Hyundai rammte er einen Audi auf der Landstraße. Der 43-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass die Verursacher in erster Linie ein gemeinsames Ziel haben: Schneller voranzukommen. Nur deshalb werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal sei: Im Regelfall ginge es um maximal zwei Minuten, so die Erfahrungen der Polizei. Sie wirbt dafür, im Straßenverkehr sich die nötige Zeit zu nehmen. Damit alle sicher ankommen.

++++++++++ 1495605

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de