Polizei, Kriminalität

(UL) Langenau - Taschendiebe greifen zu / Gleich zwei Frauen fielen am Samstag in Langenau Dieben zum Opfer.

19.12.2017 - 16:41:33

Polizeipräsidium Ulm / Langenau - Taschendiebe greifen zu / ...

Ulm - Eine der Frauen war Kundin in einem Geschäft in der Benzstraße. Gegen 10 Uhr erledigte sie ihren Einkauf. In dieser Zeit hatte sie ihren Geldbeutel im Einkaufskorb liegen. Das nutzt ein Dieb zur Tat. Heimlich nahm er sich den Geldbeutel und verschwand. Erst an der Kasse bemerkte die 67-Jährige den Diebstahl. Bei der Polizei erinnerte sich die Frau an einen 20 bis 30 Jahre alten Mann, der kurze Zeit sehr eng neben ihr stand. Ob dieser blonde, etwa 1,75 m große Mann der Dieb ist, sollen jetzt die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Etwa eine Stunde später wurde in einem benachbarten Geschäft ebenfalls gestohlen. Hier fiel einem Dieb die Geldbörse einer 69-Jährigen in die Hände. Die Frau hatte den Geldbeutel unvorsichtiger Weise in die Manteltasche gesteckt. So bemerkte sie den Diebstahl zunächst nicht. Erst an der Kasse.

In beiden Fällen ermittelt die Langenauer Polizei (Tel. 07345/92900), um die Diebe zu finden. Die Ermittler empfehlen:

- Nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie benötigen. Lassen Sie beim Bezahlen niemanden in Geldbörse oder Brieftasche blicken. - Seien Sie im Gedränge besonders aufmerksam, achten Sie ganz bewusst auf Taschendiebe. - Geld, Scheck- und Kreditkarten, Handy, Schlüssel und Papiere auf verschlossene Innentaschen der Kleidung verteilt dicht am Körper tragen. - Brustbeutel, Gürteltasche, Geldgürtel oder am Gürtel angekettete Geldbörse benutzen. - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen vor dem Körper oder unter den Arm geklemmt. - Handtasche auch im Restaurant, im Laden, im Kaufhaus, selbst bei Anprobe von Schuhen oder Kleidung nicht an Stuhllehnen hängen oder unbeaufsichtigt abstellen. - Beim Einkaufen Geldbörse nicht oben in Einkaufstasche, -korb oder -wagen legen.

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

++++++++++ 2384170 2384592

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!