Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(UL) Ehingen - Jugendlicher stürzt betrunken vom Rad / Ins Krankenhaus musste am Montag nach einem Unfall bei Ehingen ein Jugendlicher.

23.06.2020 - 18:01:32

Polizeipräsidium Ulm / Ehingen - Jugendlicher stürzt ...

Ulm - Nach Erkenntnissen der Polizei soll der 15-Jährige zusammen mit anderen Jugendlichen bei einem Waldgebiet in Richtung Altsteußlingen gefeiert und Alkohol getrunken haben. Gegen 18 Uhr soll er sich trotz Warnung seiner Kumpels ohne Helm auf sein Rad gesetzt haben. Bereits nach wenigen Metern sei er auf einem Feldweg gestürzt und mit dem Kopf auf dem Boden gelandet. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ein im Krankenhaus durchgeführter Test ergab, dass der 15-Jährige deutlich zu viel davon getrunken hatte, weshalb er jetzt mit einer Strafanzeige rechnen muss. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich, besonders auf dem Fahrrad. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

+++1106197

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4632416 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de