Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(UL) Ehingen - Auffahrunfall fordert Verletzte / Am Mittwochmorgen schob eine Autofahrerin in Ehingen zwei Autos aufeinander.

25.06.2020 - 17:21:41

Polizeipräsidium Ulm / Ehingen - Auffahrunfall fordert ...

Ulm - Gegen 7.30 Uhr war eine Seat-Fahrerin in der Lindenstraße in Richtung Berg unterwegs. Sie bremste, um ihren Sohn aussteigen zu lassen. Deswegen bremste die nachfolgende VW-Fahrerin ebenfalls. Die ihr folgende Mercedes-Fahrerin erkannte das zu spät. Sie fuhr auf den VW und schob diesen auf den Seat. Der Rettungsdienst brachte die schwangere Fahrerin des Mercedes in ein Krankenhaus. Die VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Laut Schätzung der Polizei (Tel. 07391/5880) beträgt der Sachschaden an den Fahrzeugen rund 25.000 Euro. Der Mercedes wurde abgeschleppt.

Hinweis der Polizei: Auffahrunfälle passieren tagtäglich auf deutschen Straßen. Ursachen sind meist ein zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit. Fehler, die sich vermeiden lassen. Die Polizei rät daher: Halten Sie immer genug Abstand zum Vordermann. Sie werden deshalb nicht später an Ihrem Ziel ankommen. Versuchen Sie, jede Ablenkung im Straßenverkehr zu vermeiden, denn jede Unaufmerksamkeit kann schwere Folgen haben. Weitere Hinweise erhalten sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++1116924

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4634629 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de