Polizei, Kriminalität

(UL) Beimerstetten - Anruferin täuscht Sperre vor / Am Mittwoch versuchte eine Betrügerin an Daten einer Seniorin aus Beimerstetten zu kommen.

12.01.2018 - 16:26:58

Polizeipräsidium Ulm / Beimerstetten - Anruferin täuscht ...

Ulm - Die Anruferin gab sich als Mitarbeiterin einer Staatsanwaltschaft aus: Das Konto der Seniorin sei gesperrt, sagte die Unbekannte. Sie nannte der Rentnerin zwei Telefonnummern. Dort solle sie zurückrufen. So werde das Konto wieder entsperrt. Die Seniorin reagierte richtig. Sie rief keine der Nummern an. Stattdessen informierte Sie die Polizei über den Vorfall. Die Polizei Dornstadt ermittelt nun (Tel. 07348 96790).

Die Polizei weist daraufhin, niemals vertrauliche Daten am Telefon weiterzugeben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie im Zweifelsfall auf. Rufen sie auf keinen Fall unbekannte Nummern an: Das könnten Kostenfallen sein. Mehr Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

+++++++ 0064416

Philip Derer/Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!