Polizei, Kriminalität

(UL) Amstetten - In den Gegenverkehr gefahren / Mit leichten Verletzungen überstand eine Frau am Montag einen Unfall in Amstetten.

21.11.2017 - 13:42:07

Polizeipräsidium Ulm / Amstetten - In den Gegenverkehr ...

Ulm - In der Hauptstraße stießen gegen 17.30 Uhr zwei Autos zusammen. Mit einem war zuvor ein 67-Jähriger unterwegs. Der wollte nach links in die Straße Am Bahnhof fahren. Doch passte der Senior nicht auf. Er übersah den Gegenverkehr. Sein Peugeot stieß mit einem Smart zusammen. Dessen Fahrerin wurde leicht verletzt. Die Schäden an den Autos schätzt die Polizei (Tel. 0731/1880) auf rund 18.000 Euro. Sie ermittelt jetzt gegen den 67-Jährigen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.

++++++++++ 2199484

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!