Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Trunkenheitsfahrt durch aufmerksame Streife aufgekl?rt

10.01.2021 - 10:47:40

Polizeidirektion Bad Kreuznach / Trunkenheitsfahrt durch ...

Bingen am Rhein - Im Rahmen einer Streifenfahrt, 10.01.2021, gegen 02.55 Uhr, kommt der in Richtung Innenstadt befindlichen Streife in der Saarlandstra?e, Bingen-B?desheim, in H?he eines Backhauses ein wei?er BMW X6 mit polnischem Kennzeichen entgegen. Die Streife entschlie?t sich das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle zu unterziehen und wendet. Dabei kann erkannt werden, dass das Fahrzeug deutlich beschleunigt und dem Fahrbahnverlauf der langgezogenen Rechtskurve folgend in die Schulthei?-Kollei-Stra?e in Fahrtrichtung Hitchinstra?e folgt. Hier ger?t das fl?chtende Fahrzeug aufgrund des sich aus dem Wenden ergebenden Abstands kurz aus der Sichtweite. Bei der Vorbeifahrt an einer Autofirma kann jedoch erkannt werden, dass dieses offensichtlich nach rechts in Richtung eines Bekleidungsgesch?fts abgebogen ist. Bei Aufsuchen des Parkplatzes ist das Fahrzeug mittlerweile schief zur Parkfl?che geparkt, der 38-j?hrige Fahrer kann gerade beim Aussteigen angetroffen werden. Es kann deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,50 Promille, die Anordnung einer Blutprobe ist die logische Folge. Der Fahrer kann im Rahmen der Kontrolle keinen F?hrerschein vorlegen, d?rfte jedoch im Besitz einer g?ltigen Fahrerlaubnis sein. Des Weiteren wird ermittelt, ob ein Versto? nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz vorliegt, weil der Beschuldigte in Deutschland seinen festen Wohnsitz begr?ndet hat. Es wird eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Stra?enverkehr und des Verdachts des Versto?es gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz gefertigt. Der Beschuldigte hat mit einer empfindlichen Strafe zu rechnen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Kreuznach

Telefon: 0671 92000-215 E-Mail: pdbadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117703/4808009 Polizeidirektion Bad Kreuznach

@ presseportal.de