Polizei, Kriminalität

Trickdiebe stahlen Stoffbeutel aus Auto - Polizei sucht Zeugen

12.12.2017 - 13:01:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Trickdiebe stahlen ...

Neuss - In der Neusser Innenstadt waren am Montagmittag (11.12.) unbekannte Trickdiebe mit einer dreisten Masche erfolgreich. Gegen 12:15 Uhr sprach ein unbekannter älterer Mann eine 62-jährige Autofahrerin auf dem unteren Deck eines Parkhauses an der Niederstraße an. Wild gestikulierend gab er der Frau, die bereits im Wagen saß, zu verstehen, dass sie wohl das benachbarte Auto beschädigt hätte. Die Frau stieg daraufhin aus ihrer Dacia Geländelimousine um nach dem Rechten zu sehen, stellte aber nichts fest. Der Unbekannte hatte sich mittlerweile klammheimlich "verabschiedet". Wenige Augenblicke später bemerkte die 62-Jährige, dass vom Rücksitz ihr Stoffbeutel fehlte. Zur Beute gehörten neben Bargeld, auch diverse EC-Karten. Es ist nicht auszuschließen, dass ein Komplize unbemerkt die Tasche aus dem Auto gestohlen hat, während sie der unbekannte Mann abgelenkt hatte. Der vermeintliche Trickdieb konnte folgendermaßen beschrieben werden: Etwa 65 bis 70 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, schlanke Statur, bekleidet mit einem hellen Trenchcoat und einer Schlägermütze.

Die Polizei bittet Zeugen, die im Tatortbereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor Trickdieben, die auf verschiedene Arten versuchen, ihre Opfer auszutricksen. Sie bitten zum Beispiel Autofahrer unter einem Vorwand, wie im beschriebenen Fall auch erfolgreich geschehen, ihren Wagen kurzfristig zu verlassen. Dann lenken sie den Betroffenen ab während eine weitere Person Wertsachen aus dem unverschlossenen Auto an sich nimmt.

Eine weit verbreitete Masche ist das Fragen nach dem Weg. Vor dem späteren Opfer wird ein großer Stadtplan ausgebreitet. Während der Angesprochene konzentriert den Weg beschreibt und dabei auf den Plan blickt, entwendet der Dieb Wertsachen aus Taschen, die durch die Karte verdeckt sind.

Die Polizei rät: Wenn Sie von Fremden angesprochen werden, versuchen Sie Abstand zu halten. Sollten die Unbekannten zudringlich werden, bitten Sie Passanten um Hilfe, machen auf sich aufmerksam und informieren Sie sofort über den Notruf (110) die Polizei.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!