Polizei, Kriminalität

Trickbetrug ist fehlgeschlagen

31.01.2017 - 18:06:26

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Trickbetrug ist ...

Bad Münder - Eine miese Betrugsmasche wollten unbekannte Täter bei einer 76-jährigen Einwohnerin aus Bad Münder anwenden, um von ihr Geld zu erlangen.

Die Frau bekam am Montag gegen 10:00 Uhr zu Hause einen Telefonanruf von einem Mann. Dieser gab an, von der Polizei Bad Münder zu sein. Er stellte das Telefongespräch an das "Amtsgericht Hameln" weiter. Ein "Richter Schneider" warf ihr ein Fehlverhalten vor, sie hätte unberechtigt telefonisch Daten heraus gegeben und daher seien Kosten entstanden. Der Schaden würde 17.500.-Euro betragen, zusätzlich würden Gerichtskosten anfallen. Der vermeintliche "Richter Schneider" fragte die 76-jährige, ob sie die Sache "gerichtlich" oder "außergerichtlich" regeln möchte. Kurze Zeit später meldete sich eine "Richterin", die sie aufforderte, per "Western Union" 1300 Euro bei der Postbank einzuzahlen. Dann würden zwei Beamte des Amtsgerichtes vorbeikommen und die Quittung als Beleg für die Akte abholen. Tatsächlich ist die alte Dame zur Bank gegangen. Dort schöpfte man jedoch Verdacht und die Polizei wurde eingeschaltet. Später kontaktierten die Täter nochmals die Frau, um den Transfer-Code von "Western Union" zu erfahren. Durch die aufmerksame Mitarbeiterin der Postbank und sofortiges Einschalten der "echten Polizei" konnte eine Überweisung letztlich verhindert werden. Im vorliegenden Fall haben offenbar mehrere Männer und Frauen abwechselnd die Gespräche mit dem Opfer geführt und sich dabei als Mitarbeiter der Polizei und des Amtsgerichtes ausgegeben. Die Polizei weist in dem Zusammenhang daraufhin, dass ein solches Vorgehen nicht von den Behörden praktiziert wird. Weder die Polizei, noch das Amtsgericht oder auch andere Behörden rufen bei betroffenen Bürgern an und verlangen Strafzahlungen. Auf derartige Forderungen sollte man nie eingehen und das Gespräch möglichst sofort unterbrechen. Bei Rückfragen können sie sich jederzeit an ihre Polizeidienststelle wenden.

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57895.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Michael Rohde Telefon: 05042/93310 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!