Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Trickbetrug - Erneute Anrufwellen in Osthessen - Polizei warnt

16.04.2021 - 16:12:48

Polizeipr?sidium Osthessen / Trickbetrug - Erneute Anrufwellen ...

Osthessen - Trickbetrug - Erneute Anrufwellen in Osthessen - Polizei warnt

Heringen - Eine 67-j?hrige Frau aus dem Raum Hersfeld-Rotenburg wurde am Donnerstag (15.04.) Opfer eines Enkeltrickbetrugs. Unbekannte kontaktierten die Rotenburgerin telefonisch und gaben sich als deren Sohn aus, welcher in einen t?dlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei und nun einen h?heren Bargeldbetrag ben?tige, damit er aus der Haft entlassen werde. Bereits in den Mittagsstunden, als Sie den Weg zu Bank angetreten hatte, war die Rotenburgerin von zwei m?nnlichen Personen angesprochen worden. Ob die beiden Personen im Zusammenhang mit der Tat stehen ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Die 67-J?hrige glaubte den Angaben des Anrufers und ?bergab schlie?lich gegen 18 Uhr im Bereich des Amtsgerichts Bad Hersfeld aus ihrem Auto heraus eine hohe Summe Bargeld an einen m?nnlichen Tatverd?chtigen.

Es ist davon auszugehen, dass die Tat von mehreren T?tern begangen wurde. Einer der M?nner kann als circa 1,75 Meter gro?, etwa 45 Jahre alt mit kurzen schwarzen Haaren in Form eines Pagenschnittes beschrieben werden. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine Maske, eine dunkelblaue Hose und eine dunkle Jacke mit hellen Abzeichen. Eine zweite m?nnliche Person, die ebenfalls mit der Tat in Verbindung stehen k?nnte, kann als circa 1,75 Meter gro? und etwa 45 Jahre alt mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Hersfeld-Rotenburg dauern an.

Wer die Tat beobachten konnte oder Hinweise zu den Personen geben kann, wendet sich bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder ?ber die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Dar?ber hinaus kam es zu weiteren Anrufen bei B?rgerinnen und B?rgern im gesamten Landkreis. Gl?cklicherweise wurde der Trickbetrug in diesen F?llen erkannt und es trat kein weiterer Schaden ein.

In diesem Zusammenhang warnt Ihre Polizei:

Trickbetrug ist vielf?ltig.

- Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt oder als Bekannter/ Verwandter, Bankangestellter oder Polizeibeamter beziehungsweise Person der Justiz ausgibt, den Sie als solchen nicht erkennen. - Legen Sie einfach den Telefonh?rer auf, sobald Ihr Gespr?chspartner Geld von Ihnen fordert. - Rufen Sie Ihre Verwandten unter der Ihnen bekannten Telefonnummer oder die Polizei unter der 110 an. - ?bergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen.

Die T?ter passen ihr Vorgehen an ?ngste der potentiellen Opfer an, wodurch sie deren h?chstpers?nlichen Lebensbereich tangieren. Anhaltende Telefonate mit den T?tern w?hrend der Betrugshandlung verhindern den Kontakt mit nahestehenden Personen. Hierdurch wird der Betrugsirrtum aufrecht erhalten und Opfer sind bereit hohe Wertbetr?ge zu zahlen. Folgen, wie R?ckzug aus der Gesellschaft und Schamgef?hl bieten Trickbetr?gern eine Plattform. Sprechen Sie offen ?ber das Geschehene, jeder kann Opfer werden. Scheuen Sie sich nicht die Polizei beim Verdacht eines Betrugs zu informieren. Informationen zum Trickbetrug finden Sie auf der Internetseite www.senioren-sind-auf-zack.de

Sandra Hanke, Pressesprecherin

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Osthessen Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Severingstra?e 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4891108 Polizeipr?sidium Osthessen

@ presseportal.de