Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Trickbetr?ger im Bereich Bergen sehr aktiv, aber erfolglos

03.02.2021 - 16:12:50

Polizeiinspektion Stralsund / Trickbetr?ger im Bereich Bergen ...

Bergen auf R?gen - Am heutigen Tag (03.02.2021) gingen wieder vermehrt Anrufe bei Senioren auf der Insel R?gen ein, bei denen Trickbetr?ger versuchten an sensible Daten bzw. Bargeld zu gelangen.

In der Zeit von 08:55 Uhr bis 10:40 Uhr wurden insgesamt sieben B?rger im Alter von 63 bis 81 Jahren aus Bergen auf R?gen und unmittelbar angrenzenden Ortschaften angerufen. Der oder die Anruferin stellte sich in sechs F?llen als Polizist/-in vor und gab an, dass es angeblich Einbr?che in der Nachbarschaft gegeben habe. In diesem Zusammenhang wurde nach vorhandenem Bargeld und teilweise auch den Kontodaten der Gesch?digten gefragt. Die Angerufenen, welche ausnahmslos die deutsche Staatsb?rgerschaft besitzen, reagierten alle richtig und gaben weder Kontodaten noch Bargeld an die vermeintlichen Betr?ger heraus.

Dar?ber hinaus wurde eine Seniorin aus Rambin von einer weiblichen Person angerufen, die sich als ihre Enkelin ausgab. Die Gesch?digte erkannte den Betrugsversuch sofort und entgegnete der Anruferin, dass sie gar nicht ihre Enkelin sei. Anschlie?end beendete sie das Telefonat und verst?ndigte umgehend die Polizei.

Die Kriminalpolizei hat in allen sieben F?llen die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Betruges aufgenommen.

Die Polizei r?t in diesem Zusammenhang: Seien Sie skeptisch, wenn ein Anrufer sofort Bargeld ben?tigt oder sensible Daten wie Ihre Kontodaten erfragt. ?bergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Unbekannte. Im Zweifel rufen Sie die echten Angeh?rigen an und fragen, ob der oder diejenige sich tats?chlich in einer Notsituation befindet. Wenn Sie unsicher sind verst?ndigen Sie immer die Polizei.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Mathias M?ller Telefon: 03831/245-205 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4829335 Polizeiinspektion Stralsund

@ presseportal.de