Polizei, Kriminalität

Tödlicher Verkehrsunfall in Hohenlimburg

17.05.2018 - 15:36:43

Polizei Hagen / Tödlicher Verkehrsunfall in Hohenlimburg

Hagen - Am Donnerstag, 17.05.2018, kam es zu einem schweren Unfall in Hohenlimburg. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr gegen 09:40 Uhr ein 54-jähriger mit seinem LKW die Iserlohner Straße entlang. Von dort bog er nach links in die Mühlenbergstraße ab. Hier übersah er an einer Fußgängerfurt aus noch ungeklärter Ursache einen 81-jährigen Fußgänger. Es kam zum Zusammenstoß. Die Rettungskräfte und die Polizei waren rasch vor Ort und begannen augenblicklich der Wiederbelebung. Trotz sofort eingeleiteter Notfallmaßnahmen verstarb der Hohenlimburger noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Die Polizei sperrte die Kreuzung für mehrere Stunden. Der anforderte Rettungshubschrauber landete kurzzeitig auf der Stennertbrücke. Den LKW stellten die Beamten sicher. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen am Ereignisort.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!