Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 129 bei Plau am See OT.

01.08.2020 - 11:57:27

Polizeipräsidium Rostock / Tödlicher Verkehrsunfall auf der ...

Plau am See -

Am 31.07.2020 gegen 20:45 Uhr kam es auf der K 129 zwischen Zarchlin und Karow zum Zusammenstoß eines Krades mit einem Triebwagen der hier auf der Bahnstrecke Waren - Lübz verkehrenden Regionalbahn.

Der aus Richtung Zarchlin kommende Kradfahrer übersah bei dem am Ortseingang Karow befindlichen unbeschrankten Bahnübergang nach ersten Ermittlungen den von links nahenden Zug.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung des Zuges konnte eine Kollision mit dem Krad nicht mehr verhindert werden.

Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die in der Regionalbahn befindlichen 6 Personen wurden durch den Unfall körperlich nicht verletzt. Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde vor Ort notfallmedizinisch betreut.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro. Durch die Unfallaufnahme und Bergung war die Bahnstrecke mehrere Stunden gesperrt.

Die Identität des männlichen Kradfahrers ist noch nicht zweifelsfrei geklärt, daher können keine weiteren Angaben zum Verunfallten gemacht werden.

In der Sache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Gehrt, PHK Dienstgruppenleiter Polizeiinspektion Ludwigslust Polizeirevier Plau am See

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4667732 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de