Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 5, Fahrtrichtung Nord zwischen Alsfeld Ost und Hattenbacher Dreieck, Höhe Parkplatz Eifa.

10.11.2019 - 03:11:23

Polizeipräsidium Osthessen / Tödlicher Verkehrsunfall auf der A ...

Alsfeld - Am 09.11.2019 gegen 18:30 Uhr ereignete sich auf der A 5, Fahrtrichtung Nord, in Höhe des Parkplatzes Eifa ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Nach ersten Informationen, begab sich ein Fußgänger, vom Parkplatz Eifa aus, auf die A 5 und legte sich, aus bisher nicht erklärlichen Gründen, mittig auf die Fahrbahn zwischen rechter und linker Spur. Nach ca. vier Minuten stand der nach bisherigen Erkenntnissen, polnische Bürger, der komplett dunkel gekleidet und für die herannahenden Fahrzeugführer nicht zu erkennen war, wieder auf und lief laut Zeugenaussagen auf dem rechten Fahrstreifen herum. Dort wurde er dann von einem Pkw erfasst und ca. 50 Meter mitgezogen. Danach wurde die Person von noch zwei weiteren Pkw's und einem Lkw überfahren. Welcher Zusammenprall zum Tode geführt hat, konnte zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch nicht festgestellt werden. Zur genauen Rekonstruktion des Verkehrsunfalles wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. Aufgrund der umfangreichen Spurensuche, Bergung der Fahrzeuge musste die A 5 in Fahrtrichtung Nord für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Alsfeld-Ost durch die Autobahnmeisterei gesperrt und abgeleitet. Es entstand ein ca. 4 km langer Stau. Höhe des Sachschadens: ca. 7.000 EUR Berichterstatter: PHK Schott, Polizeistation Bad Hersfeld

OTS: Polizeipräsidium Osthessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661 / 1050 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

@ presseportal.de