Polizei, Kriminalität

Titisee-Neustadt: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

11.01.2019 - 18:36:17

Polizeipräsidium Freiburg / Titisee-Neustadt: Zeugenaufruf nach ...

Freiburg - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am heutigen Freitag, 11.01.2019, gegen 13:00 Uhr den Tannenweg in Neustadt in südlicher Richtung. Unmittelbar vor der Einmündung Titiseestraße kollidierte er mit einem 11-jährigen Kind, das den Tannenweg überquerte.

Der Pkw-Fahrer setzte daraufhin kurz zurück und flüchtete nach links abbiegend in Richtung Neustadt - Mitte.

Das Kind wird am rechten Bein verletzt und humpelt nach Hause, woraufhin die Mutter die Polizei verständigt.

Vom Pkw ist folgendes bekannt: Es soll sich um einen schwarzen Kleinwagen, möglicherweise einen Ford Fiesta o.ä. handeln. Wohl ein älteres Modell mit sichtbarem Rostansatz. Der Fahrer sei männlich, etwa 20 Jahre alt, trug einen Kapuzenpulli und hatte die Kapuze aufgesetzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können werden gebeten sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt unter Tel:07651 9336-0 zu melden.

lr

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Laura Riske Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1011 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...