Polizei, Kriminalität

Telgte. Bundesstraße 64, Zusammenprall zwischen LKW und Zug

08.12.2018 - 05:46:28

Polizei Warendorf / Telgte. Bundesstraße 64, Zusammenprall ...

Warendorf - Am Freitag, 07.12.2018, gegen 18.44 Uhr, befuhr ein 54-jähriger LKW-Fahrer aus Recklinghausen die Bundesstraße 64 in Richtung Warendorf und bog auf einen unbenannten Wirtschaftsweg in die Bauerschaft Raestrup ab. Hierzu musste er die parallel zur B64 verlaufenden Bahngleise überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Münster fahrenden Zug der Eurobahn. Zur Unfallzeit war der Zug mit etwa 80 Fahrgästen besetzt.

Trotz des Zusammenstoßes blieb der 54-Jährige nach eigenen Angaben unverletzt, ebenso die übrigen Fahrgäste des Zuges. Eine 18-jährige Warendorferin erlitt vermutlich aufgrund des Stresses im Nachgang einen Asthmaanfall und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Der Zug wurde beschädigt, konnte seine Fahrt nach Inaugenscheinnahme durch Techniker langsam fortsetzen, der LKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Für die Fahrgäste wurde ein Schienenersatzverkehr durch Taxen eingerichtet.

Die Bundesstraße 64 war bis etwa 21.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt etwa 35.250 Euro.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in Frankfurter Polizei - LKA ermittelt. Das Landeskriminalamt hat sich eingeschaltet, die Politik ist alarmiert, auch Kollegen der beschuldigten Beamten sind besorgt. Das Ausmaß der Vorwürfe ist nicht klar. Schon vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei ziehen weitere Kreise. (Politik, 17.12.2018 - 15:58) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei entdeckt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 15:28) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...