Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Telefonstreich ?ber die 110?

12.04.2021 - 12:08:02

Polizeidirektion Osnabr?ck / Telefonstreich ?ber die 110? Nicht ...

Osnabr?ck/Aurich/Wittmund - Bereits Kinder wissen: im Notfall w?hlt man 110 oder 112. Wird diese Nummer jedoch bewusst ohne einen wichtigen Grund gew?hlt, drohen strafrechtliche Konsequenzen.

"Wenn es sich um ein Versehen handelt oder die vermeintliche Notlage stellt sich anders dar, wird das Gespr?ch beendet ohne derartige Folgen f?r den Anrufenden," erkl?rt Nadine Kluge-Gornig, Sprecherin der Polizeidirektion Osnabr?ck, "Handelt es sich allerdings um wiederholte Telefonstreiche, m?ssen weitere Schritte folgen, denn die Telefonleitung ist dadurch f?r echte Notf?lle blockiert."

Mit insgesamt 161 solcher Anrufe mussten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionalleitstelle Wittmund besch?ftigen. Innerhalb eines Zeitraums von zwei Wochen, w?hlte eine 49-J?hrige Frau aus dem Zust?ndigkeitsbereich der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund immer wieder die 110 und verhinderte damit das Durchkommen anderer Anrufer.

In keinem ihrer Anrufe ging es um eine echte Notlage und trotz wiederholter Hinweise der Polizeibeamten, wurden sie fortgesetzt. Insgesamt betr?gt die Dauer der Anrufe 1 Stunde, 22 Minuten und 46 Sekunden. Wertvolle Zeit, die f?r echte Notf?lle fehlt. Daher wurde Strafanzeige erstattet. "Jeder Notruf wird mit einem hohen Ma? an Professionalit?t bearbeitet. Auch wenn die Dame noch ein 162. Mal anruft, so kann genau dieser Anruf ein tats?chlicher Notfall sein," erkl?rt die Sprecherin und appelliert: "110 und 112 bitte nur in einer echten Notlage w?hlen. Sind Sie sich allerdings unsicher, h?ren Sie auf Ihr Bauchgef?hl und rufen lieber einmal mehr an! Dann drohen nat?rlich keine Konsequenzen, aber bei Telefonstreichen verstehen wir keinen Spa?."

Im Jahr 2020 gingen bei der Regionalleitstelle in Wittmund - zust?ndig f?r die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund sowie die Stadt Emden - ?ber die 110 insgesamt 44.778 Notrufe ein. Die Kooperative Regionalleitstelle in Osnabr?ck - zust?ndig f?r Stadt und Landkreis Osnabr?ck sowie das Emsland und die Grafschaft Bentheim - erhielt 2020 107.126 Anrufe.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabr?ck Nadine Kluge-Gornig Telefon: 0541/327-1034 E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen http://www.pd-os.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104232/4886254 Polizeidirektion Osnabr?ck

@ presseportal.de