Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Technischer Defekt w?hrend der Fahrt - Fahrzeug brannte aus!

15.10.2020 - 11:37:28

Polizei Mettmann / Technischer Defekt w?hrend der Fahrt - ...

Mettmann - Am Mittwochnachmittag des 14.10.2020, gegen 14.10 Uhr, befuhr ein 51-j?hriger Mann aus Kerpen, mit seinem schwarzen PKW Mercedes C220 CDI Kombi, die inner?rtliche Neanderstra?e in Erkrath in Fahrtrichtung D?sseldorf. In H?he des Hauses Nr. 11 bemerkte er nach vorausgegangener l?ngerer Fahrt pl?tzlich eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum des fahrenden Fahrzeugs. Darum lenkte er den Wagen sofort in die Bushaltestelle Rosenberg und stoppte den Mercedes dort hinter einem am Ende der Bus-Bucht parkenden schwarzen PKW VW Golf aus D?sseldorf.

Als der 51-J?hrige den Wagen verlie? und zur Kontrolle die Motorhaube des Mercedes ?ffnete, stellte er dort einen Brand fest, den er mit eigenen Mitteln nicht mehr l?schen konnte. Die sofort ?ber Notruf alarmierte und schnell eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand zwar l?schen, aber nicht mehr verhindern, dass der Kombi zuvor vom Feuer total zerst?rt wurde. Auch der vor dem Mercedes parkende VW wurde von der Brandhitze in Mitleidenschaft gezogen, da sich Bauteile aus Kunststoff am Heck des Golfs erkennbar verformten.

Der an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden summiert sich nach ersten Sch?tzungen auf mindestens 10.000,- Euro. Zus?tzlich wurde auch der Stra?enbelag am Brandort besch?digt - das ?rtliche Tiefbauamt erhielt Kenntnis. Da nicht auszuschlie?en ist, das beim Brand ausgetretene Betriebsstoffe des Mercedes in die Kanalisation gelangten, wurde auch das zust?ndige Amt f?r den technischen Umweltschutz benachrichtigt, welches sofort erste Ma?nahmen einleitete.

Das ausgebrannte Fahrzeugwrack wurde von einem dazu beauftragten Unternehmen geborgen und abtransportiert.

W?hrend der L?sch-, Bergungs- und Aufr?umarbeiten, in der Zeit von 14.15 Uhr bis 16.35 Uhr, war die Neanderstra?e zwischen den Einm?ndungen Nordstra?e und Gink komplett gesperrt. Der Verkehr wurde um- bzw. abgeleitet, der ?PNV erhielt Kenntnis.

Nach dem aktuellen Stand polizeilicher Ermittlungen bestehen keine Zweifel daran, dass der PKW-Brand in Folge eines technischen Defekts im Motorraum entstand. Personen kamen dadurch zum Gl?ck nicht zu Schaden.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4734683 Polizei Mettmann

@ presseportal.de