Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Taschendiebstahl / Zeugen gesucht

18.11.2019 - 15:06:29

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Taschendiebstahl / Zeugen gesucht

Heinsberg-Oberbruch - Ein 72-jähriger Mann aus Heinsberg wurde am Samstag (16. November), gegen 12.15 Uhr, Opfer eines Taschendiebstahls. Er war zu Fuß auf der Carl-Diem-Straße unterwegs und ging aus Richtung Parkstraße kommend in Richtung Pestalozzistraße. Als er sich kurz vor der Wurmbrücke befand, bemerkte er, dass gerade jemand seine Geldbörse aus der hinteren Gesäßtasche zog. Er drehte sich um und sah einen männlichen Täter mit seiner Brieftasche in Richtung Wurmbrücke flüchten. Der Bestohlene bemerkte, dass sich in der Nähe eine Gruppe von vier Personen aufhielt. Der Täter lief über die Wurmbrücke auf einen unbefestigten Wirtschaftsweg, der parallel zur Röntgenstraße und zum Fluss Wurm in Richtung Boos-Fremery-Straße führt. Auf seiner Flucht verlor der Dieb einiges Bargeld. Dieses sammelte der Senior wieder ein und verständigte die Polizei. Er beschrieb den Täter als etwa 30 Jahre alt, schlank, zirka 170 Zentimeter groß und mit dunkler Hose sowie dunklem Mantel mit Kapuze bekleidet. Zur Klärung der Tat bittet die Polizei die Personen, die sich zur Tatzeit in der Nähe aufhielten, sich zu melden. Auch weitere Zeugen, die die Tat oder die Flucht des Täters gesehen haben, werden gebeten, beim Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen, unter der Telefonnummer 02452 920 0, anzurufen.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de