Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Taschendiebstahl: Von Dieben angerempelt - Wer kann Hinweise geben?

03.12.2019 - 15:56:56

Polizeipräsidium Westpfalz / Taschendiebstahl: Von Dieben ...

Kaiserslautern - Eine 64-Jährige ist am Sonntagabend in der Fackelstraße Opfer von Taschendieben geworden. Die Frau schilderte, dass sie in der Fußgängerzone einen Mann bemerkte, der hinter er ging. Ein weiterer lief neben ihr, als die 64-Jährige plötzlich von hinten angerempelt wurde. Sie drehte sich zu dem Unbekannten um, und im gleichen Moment griff der andere Mann nach ihrer Handtasche. Der Dieb riss seinem Opfer die Tasche von der Schulter. Beide Männer rannten mit der Beute in Richtung Königstraße weg. Die Frau blieb unverletzt.

Die Polizei bittet um Hinweise. Wer hat zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr die beiden Männer in der Innenstadt gesehen? Sie werden von der 64-Jährigen wie folgt beschrieben: Der Dieb, der nach der Tasche griff, ist etwa 20 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er habe einen gebräunten Teint. Der Mann war mit einer dunklen Wollmütze und Steppjacke, schwarzen Hose und weißen Turnschuhen bekleidet. Sein Komplize ist auch etwa 20 Jahre alt und von schlanker Statur. Er habe ebenfalls gebräunte Haut. Bekleidet war der Mann mit einer grauen Wintermütze, dunklen Winterjacke und schwarzen Hose. Die Hose hing im Schritt auffällig weit nach unten. Außerdem trug der Mann weiße Turnschuhe.

Zeugen, die Hinweise geben können oder die Verdächtigen gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4457551 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de