Polizei, Kriminalität

Taschendiebe und Antänzer unterwegs

27.03.2017 - 15:31:42

Polizeipräsidium Oberhausen / Taschendiebe und Antänzer unterwegs

Oberhausen - Am frühen Sonntagmorgen (26.3.) entriss ein Taschendieb am Eingang zum Hauptbahnhof, an der Hansastraße, einer 19jährigen Bonnerin die Handtasche. Der Taschendieb und sein Begleiter (20) waren der Bonnerin und ihrer Bekannten (20) auf der Hansastraße entgegengekommen. Er sprach sie an und frug, ob sie Facebook habe. Als die Frauen daraufhin weitergingen, lief der Kriminelle hinter ihnen her und riss seinem Opfer die Tasche von der Schulter.

Gemeinsam flüchteten Täter und sein Begleiter dann in den Altenberger Park. Die couragierten Frauen verfolgten die Männer und machten andere Passanten laut auf die Tat aufmerksam. Schnell informierten sie auch Polizisten, die ganz in der Nähe rasch die Verfolgung aufnahmen. Im Park sahen sie, wie Passanten den 20jährigen Mann verfolgten. Die Polizisten schnitten ihm den Weg ab, brachten ihn zu Boden und nahmen ihn fest.

Der eigentliche Taschendieb, ein etwa 170 cm großer Mann mit südländischem Erscheinungsbild, schwarzen Haaren und dunkler Bekleidung entkam mit seiner Beute.

Sonntagabend (26.3.) nahm ein "Antänzer" einen 48jährigen Oberhausener ins Visier. Als der leicht angetrunkene Mann an einer Sportsbar an der Ecke Hermann-Albertz-Straße / Nohlstraße vorbeikam, begleitete ihn plötzlich einer der jungen Männer, der bis dahin in einer Gruppe vor dem Eingang der Bar gestanden hatten.

Auf ihrem Weg über die Ecke Hermann-Albertz-Straße bat der Mann den Oberhausener um Tabak für eine Zigarette. Plötzlich begann er laut, im Stile eines Fußballfans, zu jubeln und seinen "Gönner" überschwänglich zu umarmen.

Dabei stahl er die Geldbörse aus der Hosentasche seines Opfers. Der Überfallene bemerkte den Diebstahl und wollte den etwa 20jährigen, ca. 170 cm großen, schlanken Nordafrikaner, der mit Jeanshose, dunkelblauem Pulli, oranger gesteppte Jacke, grüner Basecap und weißen "Buffalos" bekleidet war, noch festhalten. Leider erfolglos.

Können Sie Angaben zur Identität oder den Aufenthaltsorten der flüchtigen Täter machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei telefonisch (0208 8260) oder als Email (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de) entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Tom Litges Telefon: 0208 826 2225 E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!