Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Tankbetr?ger kurz nach der Tat gestellt

16.11.2020 - 13:32:16

Polizeiinspektion Ludwigslust / Tankbetr?ger kurz nach der Tat ...

Ludwigslust/ Raben Steinfeld - Kurz nach einem Tankbetrug in Ludwigslust hat die Polizei am sp?ten Sonntagabend drei Tatverd?chtige in einem PKW nahe Schwerin gestellt. Dabei hat die Polizei weitere Straftaten aufdecken k?nnen. Zun?chst soll der 21-j?hrige Fahrer eines mit insgesamt drei Personen besetzten PKW an einer Ludwigsluster Tankstelle f?r rund 30 Euro getankt und anschlie?end sofort gefl?chtet sein. Ein Tankstellenmitarbeiter informierte umgehend die Polizei und ?bermittelte dabei auch das Kennzeichen des fl?chtigen PKW. Im Zuge der Fahndung erkannte eine Streifenwagenbesatzung das betreffende Fahrzeug auf der BAB 14 bei Schwerin. Der PKW konnte kurz darauf auf der B 321 bei Raben Steinfeld von der Polizei gestoppt werden. Wie sich bei der anschlie?enden Kontrolle herausstellte, stammte das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen aus einer Diebstahlshandlung. Es wurde an diesem Wochenende im Landkreis Nordwestmecklenburg als gestohlen gemeldet. Zudem war der PKW nicht mehr f?r den ?ffentlichen Stra?enverkehr zugelassen und dementsprechend nicht versichert. Dar?ber hinaus ist der 21-j?hrige deutsche Fahrer nicht im Besitz einer g?ltigen Fahrerlaubnis. Gegen den Fahrer und seine beiden Mitfahrer wurde Anzeige wegen Betruges erstattet. ?berdies wird sich der polizeibekannte Autofahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Diebstahls, Versto?es gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kennzeichenmissbrauchs verantworten m?ssen.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108763/4764040 Polizeiinspektion Ludwigslust

@ presseportal.de