Polizei, Kriminalität

Täter nach versuchten Betrug im Stadtgebiet von Stralsund gestellt

07.03.2017 - 21:36:39

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Täter nach versuchten Betrug ...

Stralsund - Am 07.03.2017, gegen 17:15 Uhr, meldete sich ein Mitarbeiter des Baumarktes "Bauhaus" in Stralsund telefonisch beim Polizeihauptrevier Stralsund. Dieser Mitarbeiter teilte des Polizeibeamten mit, dass zwei rumänische Bürger versuchten im Baumarkt Wertgutscheine zu erwerben. Diese versuchten sie mit einer Kreditkarte zu bezahlen. In einem internen Schreiben der Baumarktkette waren die Mitarbeiter aufgefordert, in solchen Fällen die Identität zu überprüfen und sich einen Ausweis zeigen zu lassen. Hintergrund hierfür sind Betrugshandlungen in anderen Märkten der Baumarktkette.

Als die Mitarbeiter die rumänischen Bürger aufforderten sich auszuweisen, wurden sie durch diese zur Seite gestoßen. Anschließend flüchteten die Beiden nach draußen auf den Parkplatz, wo ein PKW auf sie wartete. Sie steigen in das Fahrzeug ein und flüchteten mit diesem. Die Mitarbeiter des Baumarktes konnten sich das Kennzeichen des Fahrzeuges merken und informierten die Polizei. Durch die eingesetzten Polizeibeamten, konnte das Fahrzeug im Stadtgebiet von Stralsund festgestellt und angehalten werden. Zuvor konnten die Beamten beobachten, wie die Flüchtigen eine Schachten aus dem Fenster warfen.Im Fahrzeug befanden sich vier rumänische Staatsbürger. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 42 und 22 Jahren und zwei Männern im Alter von 19 und 21 Jahren. Die Schachten wurde aufgefunden. In dieser befanden sich Kreditkarten. Alle 4 wurden vorläufig festgenommen und dem Polizeihauptrevier Stralsund zugeführt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Im Auftrag

Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn Telefon: 0395/5582-2040/2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!