Polizei, Kriminalität

Tägliche Pressemeldung des PP Koblenz

31.01.2017 - 11:01:29

Polizeipräsidium Koblenz / Tägliche Pressemeldung des PP Koblenz

Koblenz - Stock als Diebesangel

Einen Stock zur Diebesangel umfunktioniert hat am gestrigen Montag, 30.01.2017, gegen 12.00 Uhr, ein 53-Jähriger. Der Mann hatte damit an einer Baustelle am Kob-lenzer St.-Josef-Platz aus der leicht geöffneten Seitenscheibe eines Pkw die Tasche des Fahrzeugbesitzers herausgefischt. Er wurde jedoch bei seiner Tat beobachtet, durch aufmerksame Zeugen verfolgt und konnte nur wenige hundert Meter weiter gestellt und an die Polizei übergeben werden. Den Täter erwartet nun ein Strafverfahren.

Pkw beschädigt - Zwei junge Männer flüchtig

Eine Anwohnerin der Januarius-Zick-Straße in Koblenz wurde heute, Dienstag, 31.01.2017, gegen 04.15 Uhr durch einen lauten Knall geweckt. Vom Fenster ihrer Wohnung konnte sie dann zwei junge Männer auf der Straße beobachten, die sich an einem Pkw zu schaffen machten. Als sie sich bemerkbar machte, flüchteten die beiden Männer unerkannt. Wie die von der Zeugin verständigte Polizei später feststellte, wurde der geparkte Pkw vermutlich durch Tritte nicht unerheblich beschädigt. Die Polizei bittet weitere Zeugen sich unter Tel. 0261/103-1 zu melden.

Joint im Aschenbecher

Bei einer Verkehrskontrolle heute, Dienstag, 31.01.2017, gegen 03.00 Uhr im Indust-riegebiet Koblenz bemerkten die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Koblenz 2 in Metternich recht schnell, dass mit dem Fahrer "etwas nicht stimmt". Die Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum des 32-Jährigen Fahrzeugführers aus dem Raum Neuwied waren deutlich wahrzunehmen. Daneben wurde im Fahrzeuginneren ein angerauchter Joint festgestellt, so dass der Fahrer schlussendlich einen Drogentest über sich ergehen lassen musste. Im Ergeb-nis wies dieser darauf hin, dass der Mann nicht nur Cannabis, sondern auch einige andere verbotene Substanzen zu sich genommen hatte. Für die von ihm mitgeführte Gaspistole konnte er zudem keine Erlaubnis vorweisen. Ihn erwarten nun entsprechende Verfahren. Seinen Führerschein dürfte er wohl in Kürze abgeben müssen.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117715 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117715.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!