Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Symbolische Aktion zum Kinder- und Jugendschutztag

10.09.2020 - 17:42:19

Polizeiinspektion Goslar / Symbolische Aktion zum Kinder- und ...

Goslar - Der Schutz von Kindern und Jugendlichen geht uns alle an!

Stellvertretend f?r 400 Kinder bekamen vier Kinder in Seesen jeweils einen Beutel mit kleinen Geschenken und wichtigen Informationen vom Netzwerk Familie im Landkreis Goslar ?berreicht.

"AUGEN UND OHREN AUF F?R DEN KINDERSCHUTZ. SIEH HIN. H?R HIN. SAG WAS", lautet die Botschaft, mit der diese Aktion zum Kinder- und Jugendschutztag transportiert werden soll.

Im Netzwerk Familie organisieren sich Institutionen, denen das Wohl von Kindern am Herzen liegt. Neben dem Landkreis und der Stadt Goslar mit unterschiedlichen Fachdiensten sind das Kindertagesst?tten, Schulen, Jugendhilfen und Jugendzentren, Stadtjugendpflegen sowie die Polizeiinspektion Goslar.

Diese Aktion soll sensibilisieren zuzuh?ren, zu reagieren und nicht wegzusehen, wenn junge Menschen ihre Sorgen schildern. Das Netzwerk m?chte aber auch Erwachsenen Mut machen, sich in den Beratungsstellen Hilfe zu holen, wenn sie sich mit Situationen ?berfordert f?hlen, die auf eine Kindeswohlgef?hrdung hinweisen. Misshandelten Kindern muss rechtzeitig und wirksam geholfen werden.

Neben den zust?ndigen Beh?rden und Institutionen sind insbesondere diejenigen angesprochen, die im t?glichen oder regelm??igen Umgang mit Kindern und Jugendlichen stehen, die enge Kontakte zu ihnen pflegen, sie betreuen, unterrichten und ihr Vertrauen genie?en. Begleitend zu den Berufsgruppen wie Lehr- und Erziehungskr?fte, sind dies insbesondere auch p?dagogische Fachkr?fte sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in zahlreichen Organisationen und Vereinen.

400 Beutel hat das Netzwerk gepackt und diese an Kinder und Jugendliche im Landkreis Goslar verteilt. Neben kleinen Geschenken wie einer Trinkflasche findet sich darin auch eine Notfallkarte. Auf der Vorderseite sind die drei bekannten ?ffchen - nichts sehen, nichts h?ren, nichts sagen - die kein Vorbild sein sollen. Auf der R?ckseite sind Beratungs- und Anlaufstellen verzeichnet, an die sich Kinder und Jugendliche in ihrer Not auch anonym wenden k?nnen.

Die allt?glichen Bedrohungen, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind, sind vielf?ltig. Der Bogen spannt sich von Vernachl?ssigung oder Gewalt in der Familie, der Gef?hrdung durch den Konsum von Suchtmitteln wie Alkohol oder Drogen bis hin zu sexuellem Missbrauch.

Daraus ergibt sich die hohe Bedeutung der Netzwerkarbeit: Alle Akteure auf diesem Gebiet m?ssen an "einem Strang ziehen", ein Netz der Hilfe kn?pfen, so wie dies im Landkreis Goslar geschieht. Die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten verhindert Informationsdefizite und schafft Synergieeffekte.

R?ckfragen richten Sie bitte an:

Frau Franke Landkreis Goslar Fachbereich Familie, Jugend & Soziales - Kinderschutz Koordination Fr?he Hilfen Tel.: 05321 76-445 | Fax: 05321 76-99445

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4703393 Polizeiinspektion Goslar

@ presseportal.de