Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Straßenverkehrsgefährdung oder Überholvorgang?

04.12.2019 - 16:16:33

Polizei Braunschweig / Straßenverkehrsgefährdung oder ...

Braunschweig - 03.12.2019, 19.19 Uhr Braunschweig, Heidberg

Zu einer Verkehrssituation, die die beteiligten Fahrzeugführer offensichtlich unterschiedlich wahrgenommen haben, sucht die Polizeistation Heidberg Zeugen.

Ein Pärchen im Alter von 33 und 27 Jahren meldete sich bei der Polizei, um eine Gefährdung des Straßenverkehrs anzuzeigen.

Sie fuhren mit ihrem Wagen in der 30er-Zone der Magdeburgstraße. Ein von hinten kommender Pkw überholte sie und fuhr dabei fortwährend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Gegenfahrbahn. Der Wagen fuhr weiter auf der falschen Seite an einer Verkehrsinsel vorbei. Schließlich bog er nach links in die Halberstadtstraße. Hierbei übersah er nach Angaben der Zeugen einen entgegenkommenden Fahrradfahrer, so dass es fast zum Zusammenstoß gekommen wäre.

Nachdem der 23-jährige Fahrer des grauen Autos ermittelt wurde, stellte dieser die Situation anders dar. Insbesondere der Fahrradfahrer war nach seinen Angaben noch in größerer Entfernung, so dass es zu keiner Gefährdung gekommen war.

Daher bittet die Polizei insbesondere den bislang unbekannten Fahrradfahrer sowie weitere Zeugen des Vorfalls, sich mit der Polizeistation Heidberg unter der Rufnummer 0531/476-3615 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4458737 Polizei Braunschweig

@ presseportal.de