Polizei, Kriminalität

Straßenräuber erbeuten Handys in zwei Fällen - Zeugen gesucht!

26.02.2017 - 13:56:39

Polizei Bochum / Straßenräuber erbeuten Handys in zwei Fällen - ...

Bochum - In Bochum sind am 25. Februar ein 21-jähriger Bochumer und in einem weiteren Fall eine Bochumerin (21) Opfer von Straßenräubern geworden.

Der 21-jährige Mann saß am Abend des 25. Februar mit einer Zeugin vor dem Haus an der Kaltehardtstraße 27 in einem Auto. Gegen 00.35 Uhr näherten sich fünf noch nicht ermittelte Straßenräuber. Zwei aus dieser Gruppe rissen plötzlich eine der Fahrzeugtüren auf, schlugen mit einem Teleskopschlagstock in Richtung des jungen Bochumers und stahlen sein Handy. Die Räuber rannten in Richtung "Alte Weststraße" davon. Diesen Vorfall beobachtete ein Zeuge, der die Polizei verständigte. Alle Straßenräuber sind etwa 170 bis 185 cm groß und 19 bis 25 Jahre alt. Die fünf Männer waren insgesamt dunkel gekleidet und hatten Kapuzen über den Kopf gezogen. Der 21-Jährige begab sich selbstständig zum Arzt.

Auch am Westring 35 kam es zu einem Straßenraub. Eine 21-jährige Bochumerin befand sich auf dem Weg zu ihrer Wohnungsanschrift. In Höhe des dortigen Hotels lief ein noch Unbekannter um 20.20 Uhr an der Frau vorbei und riss ihr das Mobiltelefon aus der Hand. Der Räuber rannte mit seiner Beute in Richtung der Musikschule an der Stühmeyerstraße davon. Im Appolonia-Pfaus-Park verlor die Frau den Kriminellen aus den Augen. Der Straßenräuber mit augenscheinlich südöstlichem Aussehen und normaler Statur ist Anfang 20 und 175 bis 180 cm groß. Zu einer blauen Jeans trug der Mann eine dunkle Jacke und ein weiße Base-Cap.

Wer kann du diesen Überfällen weitere Angaben machen?

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle Thomas Kaster Telefon: 0234 909 1025 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!