Obs, Polizei

Start in die Motorradsaison im Weserbergland

09.04.2018 - 15:31:33

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Start in die ...

Weserbergland - Der Start in die Motorradsaison begann im Weserbergland mit einigen Verkehrsunfällen, bei denen Motorräder beteiligt waren und hauptsächlich Krad-Fahrer verletzt wurden. Äußerst schwerwiegende Unfälle blieben zum Glück jedoch aus. Hier eine Auswahl von Unfällen mit Motorrad-Beteiligung:

Am Samstag gegen 15.40 Uhr stürzte in Hameln auf dem Thiewall Ecke Saint-Maur-Platz ein 52-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Schaumburg, der einen im Einsatz befindlichen und mit Wegerechten herannahenden Rettungswagen Platz verschaffen wollte. Beim Ausweichen stürzte er mit seiner Yamaha und verletzte sich dabei. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zusätzlich wurde ein geparkter Audi beschädigt, gegen den das rutschende Motorrad schließlich stieß.

Gegen 17.20 Uhr fuhr ein Motorradfahrer in Bad Münder-Hachmühlen auf das Heck eines Ford Fiesta auf, der vor einer roten Ampel stand. Der 52-jährige Motorradfahrer aus Hannover wurde glücklicherweise nur leicht verletzt (siehe auch Pressemitteilung der Polizei Bad Münder, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3910619 ).

Gleich zwei Motorräder waren an einem Unfall beteiligt, der sich am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der Landesstraße 580 bei Golmbach im Landkreis Holzminden ereignet hatte. Ein 22-jähriger Suzuki-Fahrer aus den Landkreis Northeim befuhr die Landesstraße von Rühle in Richtung Golmbach. In einer Kurve geriet die SV 650 auf die Gegenfahrbahn, auf der ein 19-Jähriger (ebenfalls aus dem Landkreis Northeim) mit einer Aprilia in Richtung Rühle unterwegs war. Um einen Kollision zu verhindern, wichen beide Fahrer aus und stürzen daraufhin mit ihren Maschinen. Beide Krad-Fahrer wurden verletzt und durch Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nur 40 Minuten später verunglückte ein Motorrad auf der Bundesstraße 442 bei Bad Münder. Das Motorrad eines 51-Jährigen aus dem Landkreis Schaumburg befuhr die Bundesstraße in Richtung Lauenau. Seine BMW geriet aus ungeklärter Ursache beim Anfahren hinter einer Ampelkreuzung ins Schlingern, schaukelt sich auf und kippt schließlich auf die Seite. Beim Sturz wurde sowohl der Fahrer als auch seine 52-jährige Sozia verletzt.

Gegen 19.25 Uhr bremste vor einem Zebrastreifen auf der Lortzingstraße in Bad Pyrmont eine 52-jähriger Motorradfahrerin abrupt ab, da ein 12-jähriger Junge mit einem Fahrrad über den Fußgängerüberweg fuhr. Aufgrund der Bremsung stürzte die Pyrmonterin mit ihrer Ducati. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Das Kind fuhr nach dem Unfall zunächst mit dem Fahrrad davon, konnte aber nachträglich ermittelt werden.

Ebenfalls in Bad Pyrmont, aber bereits gegen 14.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Verletzte in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Ein 19-jähriger Golf-Fahrer fuhr auf der Südstraße in Richtung Bahnhofstraße. Vor dem Zebrastreifen Höhe Wellenbad musste er anhalten. Ein nachfolgender Motorradfahrer (60, aus Herford) erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seiner Triumpf auf das Heck des VW Golf auf. Beide Beteiligten wurden verletzt.

Sowohl im Landkreis Hameln-Pyrmont als auch im Landkreis Holzminden wurden am Wochenende entsprechende Schwerpunktkontrollen durchgeführt (siehe auch Pressemitteilung der Polizei Bad Münder, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3910794 )

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57895.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Einsatz- und Streifendienst / Wochenenddienst Telefon: 05151/933-0 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!