Polizei, Kriminalität

Stadtgebiet: Karnevalszüge verlaufen ohne Zwischenfälle

26.02.2017 - 21:01:25

Polizei Duisburg / Stadtgebiet: Karnevalszüge verlaufen ohne ...

Duisburg - Die Duisburger Polizei kann nach den ersten Umzügen am Karnevalswochenende ein positives Fazit ziehen: Bislang verliefen die Karnevalszüge ohne Zwischenfälle.

So wie am heutigen Sonntag (26. Februar): Die beiden Karnevalszüge durch Marxloh/Hamborn und Serm waren pünktlich um 14:11 Uhr gestartet und erreichten ihre Ziele gegen 16 Uhr. In Hamborn und in Marxloh verfolgten rund 45.000 große und kleine Narren den Zug, in Serm waren es etwa 10.000 Jecken. Kurze Zeit nach dem Ende beider Karnevalszüge konnte die Polizei Straßensperrungen aufheben. Acht Personen verblieben wegen Straftaten wie Widerstand im Polizeigewahrsam.

Begonnen hatte das Karnevalswochenende am gestrigen Samstag (25. Februar) mit dem Kinderkarnevalszug in Wehofen. Der Zug mit rund 8.000 Teilnehmern hatte sich um 15:11 Uhr in Bewegung gesetzt und verlief ebenfalls ohne Störungen.

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!