Polizei, Kriminalität

Stadt Delmenhorst: Verkehrsunfälle im Stadtgebiet

02.02.2018 - 14:12:14

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

Delmenhorst - Einen Verkehrsunfall mit Sachschaden musste die Delmenhorster Polizei in der Oldenburger Straße aufnehmen. Ereignet hatte sich dieser am Donnerstag, 01. Februar 2018, um 16:24 Uhr.

Dabei wollte die 35-jährige Unfallverursacherin aus einem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parkstreifen auf die Oldenburger Straße einfahren.

Den Kleinwagen eines 63-jährigen Mannes aus Ganderkesee, der die Oldenburger Straße in Richtung Shell-Tankstelle befuhr, übersah sie beim Einfädeln.

In Höhe der Jahnstraße kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß, durch den der Pkw der Unfallverursacherin gegen einen geparkten Kleinwagen einer 87-jährigen Frau aus Delmenhorst geschoben wurde.

Der Gesamtschaden wurde auf 6500 Euro geschätzt.

+++

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ist es am Donnerstag, 01. Februar 2018, um 18:40 Uhr, in Delmenhorst gekommen.

Dabei befuhr der 46-jährige Unfallverursacher aus Delmenhorst die Stedinger Straße in stadtauswärtiger Richtung. In Höhe der Delme-Werkstätten übersah er das verkehrsbedingte Abbremsen des BMW eines 33-jährigen Bremers.

Er fuhr mit seinem Pkw auf das Heck des BMW auf und schob diesen auf den stehenden Kleinwagen eines 18-jährigen Delmenhorsters auf.

Die Schäden an den Fahrzeugen wurden auf 16.000 Euro geschätzt.

Der 18-jährige Fahrer des Kleinwagens entfernte sich zunächst vom Unfallort. Er konnte aber durch Beamte der Polizei Delmenhorst in der Nähe angetroffen und zum Unfallhergang befragt werden.

Dabei wurde dann auch klar, warum er sich vom Unfallort entfernt hat. Er zeigte Anzeichen eines Rauschzustandes und wurde dahingehend überprüft. Die durchgeführten Tests ergaben dann tatsächlich ein positives Ergebnis auf das Rauschmittel THC.

Ihm wurde in der Folge eine Blutprobe entnommen.

Neben dem Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erwartet ihn auch ein weiteres Verfahren wegen des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln.

OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68438 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68438.rss2

Fragen bitte an Albert Seegers Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!